Burger Clausewitz Jahrbuch 2018 erschienen / Kustos der Burger Clausewitz-Erinnerungsstätte wechselte zum 01. Januar 2018

Liebe Clausewitzfreunde,
die Forschungsgemeinschaft gibt nun ihr viertes Burger Clausewitz- Jahrbuch in Folge heraus. Auf knapp 100 Seiten erwarten den Leser wieder viele spannende Themen zu unserem Forschungsgegenstand. Dr. Türpe schreibt in seinem Grußwort zum Jahrbuch 2018 unter anderem:“ Das Themenspektrum ist, wie in den letzten Jahre ebenfalls zu verzeichnen, vielfältig,…., beim Leser intellektuelles, historisches und neugieriges Interesse weckend.“ So finden sich im Jahrbuch Beiträge über die wiederentdeckte Clausewitz – Bibliothek, Clausewitz und den Schachprofi Dr. Lasker und vieles mehr. Alle Mitglieder der Forschungsgemeinschaft erhalten das Jahrbuch unentgeltlich zugesandt. Käuflich erwerben kann man das Jahrbuch für 10,00 Euro bei Bernd Domsgen (die Kontaktdaten sind im Impressum hinterlegt).

Foto: Archiv FG

Am 28. Januar erfolgte durch den Sachgebietsleiter der Stadt Burg, Herrn Alexander Tippelt (Bildmitte) die offizielle Schlüsselübergabe an den neuen Kustos der Clausewitz – Erinnerungsstätte, Dr. Rolf-Reiner Zube.

Gleichzeitig übergibt Herr Zube den Vorsitz der Forschungsgemeinschaft Clausewitz-Burg e.V. kommissarisch an den ersten Stellvertreter der FG, Herrn Bernd Domsgen. Herr Zube lässt bis zu diesem Zeitpunkt seinen Vorsitz im Vorstand der FG ruhen. Wir wünschen Herrn Domsgen viel Erfolg für seine verantwortungsvolle Tätigkeit.

Quelle: Burger Volksstimme vom 07.12.2018; Mario Kraus

Rolf-Reiner Zube